Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Publiziert: Evaluation Deutscher Rheumatologiekongress 2020

Aufgrund der COVID-19-Pandemie führte die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) schon im vergangenen Jahr 2020 ihren Jahreskongress virtuell durch. Völlig offen war zu diesem Zeitpunkt, wie die Besucher den virtuellen Kongress annehmen und erleben würden. Deshalb evaluierte die Kommission Digitale Rheumatologie der DGRh die Tagung und befragte Teilnehmende. Die Publikation der Ergebnisse liegt nun vor.

Ziel der Umfrage war es herauszufinden, ob sich der Ablauf und die angebotenen Formate bewähren. Aber auch für mögliche zukünftige Online-Kongresse galt es zu lernen, um noch besser zu werden und den Wünschen der Besucher bestmöglich zu entsprechen.

Das Ergebnis fiel erfreulich positiv aus. Es zeigte sich, dass mit 80,2% die meisten Teilnehmenden mit der Veranstaltung sehr zufrieden waren. Auch die Themen des Kongresses entsprachen den Erwartungen von 89% der Besucher. Mehr als 85% erlebten die Inhalte als relevant für ihren Alltag in Klinik und Praxis. Die Technik beschrieben die meisten als leicht bedienbar und problemlos zugänglich. Wie zu erwarten schnitt der virtuelle Kongress den kollegialen Austausch betreffend jedoch schlechter ab – persönliche Treffen bleiben für uns unersetzbar. Auch in diesem Jahr wird dies nur eingeschränkt möglich sein. Wir freuen uns, wenn Sie als Teilnehmende uns auch zum Deutschen Rheumatologiekongress 2021 offenes Feedback geben. Ab sofort finden Sie die aktuelle Publikation der Evaluation hier.

Ihr Kontakt

DGRh Geschäftsstelle

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin