Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Rhekiss

Rheuma, Kinderwunsch und Schwangerschaft

Das bundesweite Register Rhekiss erfasst seit 2015 den Verlauf und Ausgang von Schwangerschaften bei Patientinnen mit gesicherter Diagnose einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung. Der Einschluss der Patientinnen kann entweder bereits bei Kinderwunsch oder in der Frühschwangerschaft bis maximal zur 20. Schwangerschaftswoche erfolgen. Ziel ist es, die Datenlage zum Verlauf der Erkrankungen vor, in und nach einer Schwangerschaft und das Wissen über anti-rheumatische medikamentöse Therapien in der Schwangerschaft zu erweitern und damit zu einer höheren Sicherheit in der Aufklärung und Betreuung von rheumatisch erkrankten Patientinnen mit Kinderwunsch oder Schwangerschaft beizutragen.

Teilnahme an Rhekiss

An Rhekiss können internistische Rheumatologen in Praxen oder Ambulanzen teilnehmen. Neue Einrichtungen werden jederzeit aufgenommen.

Diese Daten werden erfasst:

  • Therapie vor Konzeption, in der Schwangerschaft und nach der Geburt

  • Verlauf der rheumatischen Erkrankung vor Konzeption, in der Schwangerschaft und nach der Geburt

  • Komplikationen in der Schwangerschaft

  • Ausgang der Schwangerschaft

  • Gesundheitszustand von Mutter und Kind bei und nach der Geburt

  • Kindliche Entwicklung in den ersten beiden Lebensjahren

Die Beobachtungzeit beträgt maximal 5 Jahre, wenn der Einschluss bereits bei Kinderwunsch der Patientin erfolgt.

Studienergebnisse

Alle Publikationen sowie Beiträge von wissenschaftlichen Kongressen sind hier zugänglich.

Studienleitung und Kooperation

Rhekiss ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin und des Rheumazentrums Rhein-Ruhr e.V., Düsseldorf. Die Studienleitung haben Dr. med. Anja Strangfeld, Berlin und PD Dr. med. Rebecca Fischer-Betz, Düsseldorf. Rund 120 internistische Rheumatologen tragen momentan (Stand Juni 2017) zu Rhekiss bei.

Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt über das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum Berlin und das Rheumazentrum Rhein-Ruhr e.V.

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Angela Zink, Berlin; PD Dr. Jutta Richter, Düsseldorf; Prof. Dr. Matthias Schneider, Düsseldorf; Dr. Joachim Listing, Berlin; Dr. Susanna Späthling-Mestekemper, München; Prof. Dr. Christof Specker, Essen

Rheuma, Kinderwunsch und Schwangerschaft

   

Ihr Kontakt

Dr. Anja Strangfeld

Deutsches Rheuma-Forschungszentrum (DRFZ)

Charitéplatz 1

10117 Berlin

Ihr Kontakt

PD Dr. med. Rebecca Fischer-Betz

Rheumazentrum Rhein-Ruhr e.V.

Moorenstr. 5

40225 Düsseldorf