Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Märker-Hermann neue Präsidentin des DRFZ-Stiftungsrates

11.04.2022

Der Stiftungsrat des Deutschen Rheumaforschungszentrums in Berlin (DRFZ) wählte Prof. Dr. med. Elisabeth Märker-Hermann aus Wiesbaden Anfang April zu seiner neuen Präsidentin. Die Rheumatologin folgt damit Prof. Dr. med. Reinhold E. Schmidt, der unerwartet im Januar verstorben ist. Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) gratuliert Professor Märker-Hermann zur Wahl, freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit und wünscht ihr für die neue Aufgabe viel Erfolg.

Elisabeth Märker-Hermann ist seit 2012 Mitglied und stellvertretende Präsidentin des Stiftungsrates. Mit dem neuen Amt übernimmt sie zusätzliche Verantwortung, die wissenschaftlichen Ausrichtung des Instituts strategisch zu gestalten. Ihrem neuen Engagement am DRFZ sieht sie mit Freude entgegen: „Das DRFZ ist der Ort, an dem die translationale Forschung von den immunologischen Grundlagenwissenschaften kommend und mit wichtigen epidemiologischen Erkenntnissen ausgestattet direkt den Betroffenen mit rheumatischen Erkrankungen zugutekommt“, sagt Märker-Hermann in einer Pressemeldung des DRFZ. „Rheuma heilbar machen“ sei das klar definierte Ziel des Instituts.

Über Prof. Dr. med. Elisabeth Märker-Hermann

Prof. Dr. med. Elisabeth Märker-Hermann

Geboren 1958 in Bad Kreuznach ist die Rheumatologin Elisabeth Märker-Hermann heute Direktorin der Klinik für Innere Medizin IV mit Schwerpunkt Rheumatologie, Klinische Immunologie und Nephrologie der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden. Nach dem Studium der Medizin in Mainz von 1976 bis 1983 promovierte sie dort 1984. Im Jahr 1993 habilitierte sie mit einer Arbeit zur Immunpathogenese der reaktiven Arthritis und der Spondyloarthritiden. Im selben Jahr erlangte sie auch den Facharztschwerpunkt Rheumatologie. Von 1993 bis 2002 war sie Oberärztin an der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universität Mainz. Im Jahr 2002 wurde sie Chefärztin der Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden, 2005 zusätzlich Direktorin der HSK Klinik Schlangenbad.

Märker-Hermann war von 2005 bis 2006 Präsidentin der DGRh. Seit Jahren ist sie in verschiedenen Gremien der DGRh aktiv und gehört auch dem Beirat der DGRh als dem maßgeblichen beratenden Gremium an. Sie berät die Fachgesellschaft in der Entwicklung der „Klug Entschieden Empfehlungen“ für die Rheumatologie und in Fragen zu Interessenkonflikten. Die DGRh wünscht ihr für die neue wichtige Aufgabe viel Erfolg: „Wir danken Frau Professor Märker-Hermann sehr für die bisherige ausgezeichnete Zusammenarbeit, für ihr großes Engagement für die Rheumatologie und freuen uns sehr auf das zukünftige gemeinsame Wirken auch in dieser Funktion“, sagt Anna Voormann, Generalsekretärin der DGRh in Berlin.

Märker-Hermann war auch Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. Darüber hinaus sitzt sie dem Kuratorium der Deutschen Rheumastiftung vor und hat sich auch in diesem Gremium seit vielen Jahren dem Ziel „Rheuma heilbar machen“ verschrieben. Sie ist vielfach für ihre rheumatologische Arbeit ausgezeichnet worden. Unter anderem erhielt sie den Robert-Koch-Förderpreis der Robert-Koch-Stiftung und die Dr.-Franziskus-Blondel-Medaille der Stadt Aachen.

Der Stiftungsrat des DRFZ beaufsichtigt die Leitung des DRFZ und sichert die Wahrung der Forschungsqualität. Das Gremium bestimmt auch den Rahmen der Verwirklichung des Stiftungszweckes. Es setzt sich aus gewählten und ständigen Mitgliedern zusammen. Der Präsident der DGRh, Prof. Dr. med. Andreas Krause aus Berlin, gehört dem Stiftungsrat als ständiges Mitglied an. Das Gremium wählte Professorin Märker-Hermann am 4. April 2022 zu seiner Präsidentin. Zum Vizepräsidenten des Stiftungsrats wurde Prof. Dr. med. Thomas Krieg gewählt, Vizepräsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Eine Übersicht über die Mitglieder des Stiftungsrates des DRFZ finden Sie auf der Website des DRFZ.

Ihr Kontakt

DGRh Geschäftsstelle

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin