Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

Ärzteteam

Eine starke Partnerschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. ist mit mehr als 1.500 Mitgliedern die größte rheumatologische Fachgesellschaft in Deutschland.

Medizintechnik

Mit Wissen zum Erfolg

Rheumatologie ist Forschung, Erkenntnis und Praxis. Wissenschaft zu fördern ist unser zentrales Anliegen. Forschen Sie mit!

Medizintechnik

Auf Augenhöhe

Rheuma kann jeden treffen. Rheumatologen sind der wichtigste Ansprechpartner für Menschen, die von einer rheumatischen Erkrankung betroffen sind.

Aktuelles

Neue Professur für Rheumatologie in Hamburg

Ina Kötter übernimmt Leitung am UKE und in Bad Bramstedt

Weltrheumatag am 12. Oktober

Rheuma-Frühsprechstunden verbessern die Versorgung

Biologika bei Rheuma

IQWIG-Abschlussbericht bestätigt auf 1651 Seiten das Wissen aus 20 Jahren Praxis

Apps in der Rheumatologie

Erste systematische Identifikation und Bewertung durch AG Junge Rheumatologie

Rheuma als Nebenwirkung

Krebspatienten benötigen immer häufiger eine rheumatologische Behandlung

Axiale Spondyloarthritis

Aktualisierte Leitlinie hilft Rheumapatienten mit Rückenschmerzen

Eröffnung des DGRh Kongresses 2019

Impressionen von der Kongresseröffnung am 4.09.2019 in Dresden

Ehrenmitglieder der DGRh benannt

Josef Smolen und Dieter Mitrenga (posthum) werden geehrt

Wie Darmbakterien Autoimmunität anstoßen

Die DGRh zeichnet Dr. med. Martin Kriegel mit dem Rudolf-Schoen-Preis aus.

Kußmaul-Medaille für Deutsche Rheuma-Liga

Die DGRh verleiht die Kußmaul-Medaille im Rahmen der Eröffnung ihres Kongresses.

Rheuma bei Kindern

Frühzeitige Therapie entscheidet über Behandlungserfolg

Programm Leadership Rheumatologie

Jung, wissenschaftlich aktiv und zielstrebig? Dann bewerben Sie sich bis zum 21.9.!

Bloße Alterserscheinung?

Schmerzhafte Fingergelenke nicht hinnehmen

Risiko Lebendimpfstoff

Worauf Rheumapatienten bei Impfungen achten müssen

Lupus sicher erkennen und gezielt behandeln

Rheumatologen begrüßen internationalen Kriterienkatalog

Lehr- und Forschungspreis der AGJR

Bewerbungen werden bis zum 10. August angenommen

Fortschritte beim Sjögren-Syndrom

Erwerbstätig trotz „Rheuma“ der Speichel- und Tränendrüsen

Rauchen fördert Morbus Bechterew

DGRh rät Patienten dringend zu Rauchstopp

Rheumatoide Arthritis

Gentests sagen Erfolgsaussichten der Therapie mit Biologika voraus

DGRh mit neuem Vorstand

Hendrik Schulze-Koops aus München neuer Präsident

Hohes Risiko für Begleiterkrankungen

Eine aktuelle Studie belegt die Gefahr der Unterversorgung.

Service

Unsere Themen

DGRh Kongress

DGRh Kongress

Der 47. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie findet vom 4. - 7.9.2019 in Dresden statt.

Studenten

Studentische Ausbildung

Die Unterstützung und Verbesserung der studentischen Ausbildung in der Rheumatologie ist ein Anliegen der DGRh.

newspaper

Presse

Informieren Sie sich über Neuigkeiten aus der Rheumatologie in unserem Pressebereich.

Zeitschriften

Zeitschrift für Rheumatologie

...dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Rheumatologen.

stipendien

Stipendien & Preise

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie vergibt regelmäßig Stipendien & Forschungspreise an Rheumatologen.

Screen

Aus-/Weiterbildungsbörse

Auf unserer interaktiven Landkarte finden Sie die passende Klinik oder Praxis.

DGRh im Profil

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) ist mit mehr als 1.500 Mitgliedern die deutsche medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft im Bereich der Rheumatologie. Sie fördert seit 90 Jahren rheumatologische Wissenschaft und Forschung und deren Entwicklung in Deutschland. Als gemeinnütziger Verein arbeitet die DGRh unabhängig und zum Nutzen der Allgemeinheit, ohne dabei wirtschaftliche Ziele zu verfolgen.

 

Zentrale Anliegen der Fachgesellschaft sind die Erforschung rheumatischer Erkrankungen sowie der fachliche Austausch über wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen. Die DGRh fördert wissenschaftliche Konzepte der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Ärzten und Angehörigen medizinischer Assistenzberufe sowie der Schulung von Patienten. Sie sorgt auf diese Weise dafür, wissenschaftliche Erkenntnisse in angewandte Heilkunde zu übertragen. Die Information ihrer Mitglieder, der Ärzteschaft und der Öffentlichkeit über die Entwicklungen in der Rheumatologie ist wesentlicher Auftrag der DGRh.