Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

John Grube Preis

Die John Grube Foundation e.V. mit Sitz in Hamburg, vergibt zu Ehren des jung an Granulomatose mit Polyangiitis (GPA) verstorbenen Namensgebers den „John Grube Preis“. Seit dem Jahr 2021 beteiligt sich die DGRh an der Vergabe, indem sie ein Vorstandsmitglied in den Beirat der Stiftung entsendet und mit dem Deutschen Rheumatologiekongress der Verleihung eine Plattform und einen würdigen Rahmen bietet. Der John Grube Preis zeichnet Forschungsarbeiten aus, die einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis und zur Behandlung von ANCA-assoziierten Vaskulitiden leisten. Er ist mit 15.000 Euro dotiert. Die Ausschreibung des Preises erfolgte erstmalig im Jahr 2021.

John Grube verstarb 2017 an den Folgen eines ungewöhnlich schweren Schubs einer Granulomatose mit Polyangiitis (GPA). Einige Monate später gründeten Angehörige und Freunde die John Grube Foundation e.V., um sich für die Erforschung, eine bessere Informationslage und umfangreicherer Unterstützung für Erkrankte und Angehörige einzusetzen.

Einzureichen sind:

  • eine Publikation zu ANCA-assoziierten Vaskulitiden

  • eine kurze, schlüssige Zusammenfassung der Forschungsarbeit und Ergebnisse

  • einen aktuellen Lebenslauf

Die nächste Ausschreibung beginnt im Januar 2022.

Bitte beachten Sie die Förderkriterien.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die:

John Grube Foundation e.V.
Ohnhorststraße 31
22609 Hamburg 
info@johngrube-foundation.com
+49 170/9656396

Und gerne auch an die Geschäftsstelle der DGRh.

Ihr Kontakt

John Grube Foundation e.V.

Ohnhorststraße 31

22609 Hamburg

Ihr Kontakt

DGRh Geschäftsstelle

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin

Preisträger

Preisträger 2021

Dr. med. Wolfgang Merkt, Prof. Dr. med. Raoul Bergner, Prof. Dr. med. Nils Venhoff ausgezeichnet