Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Kommission Pharmakotherapie

Aufgaben der Kommission

Die Kommission Pharmakotherapie beschäftigt sich mit aktuellen Fragen und Entwicklungen, die sich im Hinblick auf die medikamentöse Therapie rheumatologischer Erkrankungen ergeben und erarbeitet und publiziert in diesem Zusammenhang Empfehlungen und Stellungnahmen.

 

Sprecher: Prof. Dr. Klaus Krüger

Mitglieder der Kommission

Kurzberichte

2020

            Ständige Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Erstellung der Therapieblätter der DGRh (Krüger gemeinsam mit Specker, Wassenberg und weiterer Gruppe), derzeit laufend: Überarbeitung und Aktualisierung der restlichen mehr als zwei Jahre alten Blätter.

  • Erstellung von Stellungnahmen der DGRh für das IQWiG (Gesamtbewertung der Biologika) und den GBA (zuletzt weitere Nutzenbewertungen zu Ixekizumab, Upadacitinib, Secukinumab), , Austauschbarkeit von Biosimilars durch den Rheumatologen und Apotheker.

  • Beantwortung von an die DGRh gerichteten Fragen zur Pharmakotherapie durch Kollegen.

    Aktuelle Aufgaben im Rahmen der Pandemie: 
     

  • Mitarbeit der gesamten Kommission bei Erstellung der Handlungsempfehlungen der DGRh für die Betreuung von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen im Rahmen der SARS-CoV2/COVID-19-Pandemie - April 2020 und nachfolgende Updates.

  • Mitarbeit bei verschiedenen Begleitpublikationen in diesem Kontext.

    Stellungnahmen:
     

  • Abgeschlossen, publiziert:
    Leipe J (Erstautor), Holle J, Pfeil A, Krüger K: Empfehlungen zur Glucocorticoid-induzierten Osteoporose. Z Rheumatol 2021. Dazu englische Version in Bearbeitung.

  •  Bearbeitung vor dem Abschluss:
    Albrecht K (Erstautorin), Krüger K, Podubbnyy D, Scholz R, Iking- Konert C, Sewerin P. Update Empfehlungen zum perioperativenManagement bei Patienten unter immunsuppressiver Therapie(inkl. JAK Inhibitoren).

  • In Vorbereitung:
    (Rekrutierung der Arbeitsgruppe vor dem Abschluss): Kneitz C (kooptiert), Krüger K + weitere Kommissionsmitglieder: Aktualisierung der Impfempfehlungen für Patienten mit entzündlichrheumatischen Erkrankungen

  • Mitarbeit der Kommission:
    a) Leitlinie zur Therapie der Arthritis psoriatica (Erstautoren Köhm / Behrens).
    b) Schneider U, Siegert E, Gläser S, Krüger K, Krause A: Stellenwert von Mycophenolat Mofetil zur Behandlung der interstitiellen Lungenerkrankung bei Systemischer Sklerose. Z Rheumatol 2021. Ziel: Zulassung dieser bisherigen Off-Label-Therapie durch den GBA.
     

2019

  • 2e-Leitlinie „Therapie der rheumatoiden Arthritis mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten“ fertiggestellt. Die Kommission bildete die Lenkungsgruppe und koordinierte die einzelnen Kapitel.
  • Erstellung der Therapiebögen der DGRh (Krüger/Specker/Wassenberg).
  • Mitwirken bei den neuen „Klug entscheiden“-Empfehlungen der DGRh.
  • Erstellung von Stellungnahmen der DGRh für das IQWiG (Gesamtbewertung der Biologika) und den G-BA (Baricitinib, Tofacitinib, Sarilumab, Ixekizumab)

    In Bearbeitung:
     
  • Empfehlungen zu Anwendung und Sicherheitskontrollen von Antimalarika in der Rheumatologie (abgeschlossen) inkl. Neuerstellung der Therapieblätter (in Arbeit)
  • Neufassung der Empfehlungen zur medikamentösen antirheumatischen Therapie in der Schwangerschaft
  • Empfehlungen zur Glucocorticoid-induzierten Osteoporose

    In Planung:
     
  • Stellungnahme zum perioperativen Management bei JAK-Inhibitoren
  • Einsatz des Zoster-Totvakzins (Shingrix) bei immunsupprimierten Patienten
  • Neubearbeitung der Empfehlungen zu Impfungen unter Immunsuppressiver Therapie.
  • Erarbeitung eines Off-Label-Kompendiums als Hilfestellung in Klinik und Praxis

 

2018

  • 2e-Leitlinie „Therapie der rheumatoiden Arthritis mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten“wurde fertiggestellt. Die Kommission bildete die Lenkungsgruppe und koordinierte die einzelnen Kapitel.
  • Erstellung der Therapieblätter der DGRh (Krüger gemeinsam mit Specker, Wassenberg) Mitwirken bei den neuen „Klug entscheiden“-Empfehlungen der DGRh
  • Erstellung von Stellungnahmen der DGRh für das IQWiG (Gesamtbewertung der Biologika) und den GBA (Baricitinib, Tofacitinib, Sarilumab, Ixekizumab)

    Derzeit in Bearbeitung:
     
  • a) Empfehlungen zu Anwendung und Sicherheitskontrollen  von Antimalariamittel in der Rheumatologie inkl. Neuerstellung der Therapieblätter
  • b) Neufassung der Empfehlungen zur medikamentösen antirheumatische Therapie in der Schwangerschaft

    Derzeit in Vorbereitung:
     
  • Neubearbeitung der Empfehlungen zu Impfungen unter Immunsuppressiver Therapie.
  • In Vorbereitung: Erarbeitung eines Off-Label-Kompendiums als Hilfe für den Verschreibenden Rheumatologen. 
     

2017

  • Stellungnahme Baricitinib
  • Neue Klug Entscheiden Empfehlungen der DGRh
  • Stellungnahme Biosimilars
  • Beurteilung/Überarbeitung der Pharmakotherapie-Inhalte der DGRh Webseite
  • Mitarbeit LL Therapiealgorithmus
  • Stellungnahme Tofacitinib
  • Erstellung neuer Therapieblätter Canakinumab, Tofacitinib, Baricitinib
  • In Vorbereitung: Empfehlungen zum Einsatz von Antimalariamitteln (inkl. Überarbeitung der Therapieblätter); Aktualisierung der Empfehlungen zum Einsatz von Antirheumatika in der Schwangerschaft


2016

  • „Klug entscheiden“-Empfehlungen für die DGRh publiziert
  • Überarbeitung Leitlinien (gemeinsam mit Komm. LL)
  • Einrichtung einer Arbeitsgruppe für Empfehlungen zum Einsatz von Antimalariamitteln
  • Neufassung der entsprechenden Therapieblätter
    (für Ustekinumab, Secukinumab, Tocilizumab fertig) 


2015

Neustrukturierung gem. mit Kom. LL

 

Ihr Kontakt

Barbara Gundelach

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Geschäftsstelle der DGRh

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin