Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Kommission Osteologie

Aufgaben der Kommission

Die Kommission Osteologie verfolgt im Wesentlichen zwei strategische Ziele:

  1. Stärkung der Integration, Kompetenz und des Stimmgewichtes der DGRh im Dachverband der wissenschaftlichen Gesellschaften mit osteologischem Profil (DVO).
  2. Stärkere Zentrierung und Betonung osteologischer Aspekte (Medizinische Versorgung, Aus-, Weiter- und Fortbildung sowie Forschung) innerhalb der DGRh und darüber hinaus.

 

Sprecher: Prof. Peter Oelzner

Mitglieder der Kommission

Kurzberichte

2020

  • Gestaltung einer Session der DGRh im Rahmen des Osteologie-Kongresses 2021 in Bremen (virtueller Kongress) mit folgenden Beiträgen:
    - Adipokine und Knochen (U. Lange)
    - Osteoporose, Ostitis und Vitamin D-Metabolismus bei Sarkoidose (P. Oelzner)
  • Gestaltung des Live-Webinars der OsteoOnlineAcademy der OSTAK am 17.04.21
    „Update 2021: Der Knochen bei rheumatologischen Erkrankungen“ mit folgenden Beiträgen:
    - Rheumatoide Arthritis: Was gibt es Neues? (F. Buttgereit)
    - Kollagenosen und Vaskulitiden: Wie betroffen ist der Knochen? (F. Buttgereit)
    - Spondyloarthritiden: Was gibt es Neues? (P. Oelzner)
    - Kristallarthropathien und Arthrose: Wie betroffen ist der Knochen? (P. Oelzner)
  • Gestaltung der Session „Osteoporose“ auf dem virtuellen DGRh-Kongress 2021 mit folgenden Beiträgen:
    - Osteoporose und SLE (F. Buttgereit)
    - Osteoporose bei Systemischer Sklerose und Vaskulitiden (E. Wiebe)
    - Moderne Therapie der Osteoporose: Differenzialindikation für antiresorptive und osteoanabole Therapien (P. Oelzner)
    - DGRh-Empfehlungen zum Management der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose (A. Pfeil)

  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Session der DGRh auf dem Osteologie-Kongress 2022:
    - Update der DGRh-Empfehlungen zum Management der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose (A. Pfeil)
    - Der Effekt von Vaskulitiden auf den Knochen: Was ist zu beachten bei Diagnostik und Therapie? (F. Buttgereit)
    - Langzeitdaten zur Epidemiologie der Osteoporose bei Patient*Innen mit Rheumatoider Arthritis (P. Oelzner)
    - Worth-Syndrom - Zu viel an Knochen und was nun? (U. Lange)

  • Etablierung und regelmäßige Aktualisierung des Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie:
    - erstmalige Durchführung im Rahmen des DGRh-Kongresses 2017
    - weitere Weiterbildungskurse: 11/2018 in Heidelberg und 07/2019 in Herne, geplant für 28.02.2021 in Bremen (Verschiebung aufgrund der Pandemie)
    Themen: 
    Basics und Leitlinie (Kern) • Einfluss entzündlich-rheumatischer Erkrankungen auf den Knochenstoffwechsel (Oelzner) • Interferenz antirheumatischer Pharmakotherapie mit dem Knochenstoffwechsel (Freier), • Nichtmedikamentöse Therapie der Osteoporose (Dischereit), • Osteologische Differenzialdiagnosen bei muskuloskelettalen Beschwerden (Osteomalazie, • Plasmozytom, Sprue, Hämochromatose, Hypophosphatasie und weitere) (Beil/Hubert), • Unmet needs and open questions: Prävention, Therapiedauer, Adhärenz, Schwangerschaft, • Kombinationstherapien (Freier) • Fallbeispiele (Bühring/Guminski)

  • Mitarbeit in der DVO-Leitlinienkommission (F. Bühring)

  • Mitarbeit an der Entwicklung der Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Osteoporose“ des DVO (B. Bühring, gemeinsam mit P. Kern)

  • Mitarbeit an der Entwicklung der DGRh-Empfehlungen zum Management der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose der Kommission Pharmakotherapie (A. Pfeil)

  • Mitarbeit an der S3-Leitlinie „Körperliches Training und Frakturprophylaxe“ des DVO (U. Lange)

  • Vertretung der DGRh in der virtuellen DVO-Vorstandssitzung am 16.07.21 (P. Oelzner)

  • Regelmässiger Austausch mit Prof. Kern als Mitglied des Vorstands sowie der Leitlinienkommission des DVO und ehemaliger Sprecher der Kommission Osteologie der DGRh

  • Unterstützung der OSTAK durch Stellung von Referenten für die Spezialkurse Osteologin/Osteologe DVO

  • Einreichung eines Manuskripts für CME-zertifizierte Fortbildung zum Thema:
    - Glukokortikoid-induzierte Osteoporose – Fokus Therapie für die Zeitschrift für Rheumatologie (Oelzner, Eidner, Pfeil) – angenommen

  • In Arbeit: Aktualisierung des Kapitels Osteoporose im Therapie-Handbuch Rheumatologie und Immunologie (P. Oelzner)

  • Vorträge in der Sendung RheumaLive-Osteologie (Moderation U. Müller-Ladner) am 01.07.2020
    - Wie lese ich eine DXA bzw. ab wann habe ich Osteoporose ? (A. Pfeil)
    - Therapie nach DVO (U. Lange)
    - Neue medikamentöse Entwicklungen (P. Oelzner)
     

2019

  • Etablierung/Aktualisierung des Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie (nächster Kurs für 04/2020 in Leipzig geplant)
  • Gestaltung von Sessions zu osteologischen Themen im Rahmen der Kongresse von DGRh, DVO
  • Vertretung der DGRh in der Mitgliederversammlung des DVO, Mitarbeit im Vorstand
  • Mitarbeit in der Leitlinienkommission (2017) des DVO
  • Beteiligung an der Erstellung des DMP Osteoporose des G-BA im Rahmen der Mitarbeit im Vorstand des DVO
  • Unterstützung der OSTAK durch Stellung von Referenten für die Spezialkurse Osteologin/Osteologe DVO (zuletzt 05/2019 in Berlin)

 

2018

  • Finalisierung des Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie und erstmalige Durchführung im Rahmen des DGRh-Kongresses 2017
  • Gestaltung einer Session „Osteologie“ im Rahmen des DGRh-Kongresses 2017
  • Gestaltung einer Session „Rheumatologie“ im Rahmen des Osteologie-Kongresses
  • Vertretung der DGRh in der Mitgliederversammlung des DVO und (seit 2015, Wiederwahl 2017) Mitarbeit im Vorstand des DVO 
  • Mitarbeit in der neuen Leitlinienkommission (2017) des DVO
  • Mitarbeit an der Stellungnahme des DVO vor dem IQWiG zum geplanten DMP Osteoporose
  • Finalisierung des Curriculums „Osteologische Fachassistenz“ in Zusammenarbeit mit dem DVO
  • Votum zur „Osteoporose“ als rheumatologisches Zielthema für das Projekt „check up 35“ der DGIM
     

2017

  • Finalisierung des Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie 
  • Gestaltung einer Session „Osteologie“ im Rahmen des DGRh-Kongresses 2017
  • Gestaltung einer Session „Rheumatologie“ im Rahmen des Osteologie-Kongresses
  • Vertretung der DGRh im DVO und Eintritt in den Vorstand des DVO 
  • Mitarbeit in der neuen Leitlinienkommission (2017) des DVO
  • Mitarbeit an der Stellungnahme des DVO vor dem IQWiG zum geplanten DMP Osteoporose
  • Finalisierung des Curriculums „Osteologische Fachassistenz“ in Zusammenarbeit mit dem DVO
  • Votum zur „Osteoporose“ als rheumatologisches Zielthema für das Projekt „check up 35“ der DGIM


2016

  • Finalisierung des Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie 
  • Gestaltung einer Session „Osteologie“ im Rahmen des DGRh-Kongresses
  • Gestaltung einer Session „Rheumatologie“ im Rahmen des Osteologie-Kongresses
  • Vertretung der DGRh im DVO und Eintritt in den Vorstand des DVO 
  • Mitarbeit in der neuen Leitlinienkommission (2017) des DVO
  • Mitarbeit an der Stellungnahme des DVO vor dem IQWiG zum geplanten DMP Osteoporose
  • Finalisierung des Curriculums „Osteologische Fachassistenz“ in Zusammenarbeit mit dem DVO


2015

  • Erarbeitung eines Weiterbildungskurses „Osteologie“ für die Rheumaakademie
  • Gestaltung einer Session „Osteologie“ im Rahmen des DGRh-Kongresses
  • Gestaltung einer Session „Rheumatologie“ im Rahmen des Osteologie-Kongresses
  • Vertretung der DGRh im DVO
  • Vorbereitung der Stellungnahme der DGRh zum G-BA Erlass zur Knochendichtemessung
  • Erarbeitung eines Curriculums „Osteologische Fachassistenz“ in Zusammenarbeit mit dem DVO

Ihr Kontakt

Charlotte Mentzel

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Geschäftsstelle der DGRh

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin