Javascript ist deaktiviert!

Leider unterstützt ihr Browser kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert. Dadurch kann es zu Fehlern in der Darstellung und der Funktionalität der Website kommen.

toggl

Register zur Erfassung von Menschen mit entzündlich-rheumatischer Erkrankung und COVID-19-Infektion

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) bemüht sich in der aktuellen Situation der Corona-Krise um valide und möglichst evidenzbasierte Antworten auf Fragen nach der Behandlung von Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, die von COVID-19 betroffen sind. Dafür ist es wichtig, dass Informationen aus Kliniken und Praxen systematisch erfasst und ausgewertet werden. Deshalb hat der Vorstand sich entschieden, ein deutsches Online-Register zur Dokumentation dieser Patienten einzurichten.

Wir bitten Sie hierbei um Ihre Unterstützung: Bitte erfassen Sie im Fragebogen des Registers alle Fälle von Patienten mit entzündlich-rheumatischer Erkrankung und einer COVID-19-Infektion aus Ihrer Klinik oder Praxis. Zur Bearbeitung des Fragebogens benötigen Sie etwa fünf bis zehn Minuten. Dafür klicken Sie einfach auf das Feld „Neuer Patient“ ganz oben auf der Seite, nehmen eine kurze Registrierung vor und geben die Daten des Patienten anonym ein. Den Link zum Fragebogen und alle weiteren Informationen finden Sie hier (Sie verlassen die Website der DGRh):

Register covid19-rheuma

Den weiteren fachlichen Aufbau des Registers koordiniert und begleitet von wissenschaftlicher Seite die „Ad hoc Kommission COVID Register“ der DGRh.

Darüber hinaus unterstützt die DGRh weitere Register. So wurden neben dem deutschen Register auch internationale Register aufgelegt. Für die europäischen Länder wurde das EULAR COVID-19 Registry entwickelt, welches mit dem internationalen COVID-19 Global Rheumatology Alliance  Register kooperiert. 

Wir bitten Sie, vorrangig das deutsche Register zu nutzen, um Doppelnennungen zu vermeiden. Die Register werden so harmonisiert, dass die Daten aus dem deutschen Register  in das EULAR-Register übertragen werden können und Sie nicht mehrere Fragebögen auszufüllen brauchen.

Für Ihre Mithilfe danken wir Ihnen schon jetzt!

Mit freundlichen Grüßen, der Vorstand
Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e. V. (DGRh)

Ihr Kontakt

DGRh Geschäftsstelle

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C

10179 Berlin