Praxis-Übergabe
Aus- und Weiterbildungsbörse



Informationsplattform Aus- und Weiterbildung

 

Sie sind auf der Suche nach der passenden Klinik oder Praxis für Ihre Aus- und Weiterbildung in der Rheumatologie?

 

Dann nutzen Sie unseren neuen Service und besuchen Sie unsere Informationsplattform, mehr

 

Stellenbörse Rheumatologie

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Stellenangebote für die rheumatologische Weiterbildung sowie die Tätigkeit in Praxen oder Kliniken. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die angegebenen Kontaktpersonen. Viel Erfolg!

 

Geschäftsstelle, 14.06.2011

 

Foto: ©Stockxpert.com/Yuri Arcurs

Zu wenige Rheumatologen in Deutschland

In den letzten 15 Jahren hat sich die Epidemiologie entzündlich-rheumatischer Erkrankungen nicht wesentlich geändert – die Häufigkeit der Erkrankung ist mit 1,5 Millionen Erwachsenen und 15.000 Kindern in Deutschland anhaltend hoch.

 

Für eine gute ärztliche Versorgung errechnete die Kommission Versorgung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie einen Bedarf von einem internistischen
Rheumatologen auf 50.000 erwachsene Einwohner. Um diesem Ideal zu entsprechen bräuchte es mehr als doppelt so viele Rheumatologen (1.350), als es derzeit im niedergelassenen und ermächtigten Bereich (579) gibt. 

 

Aktuelle Stellenangebote, mehr

 

Wie wird man Rheumatologe?

 

Die Ausbildung zum Rheumatologen ist in der Musterweiterbildungsordnung der Ärzte auf dem Stand März 2008 geregelt. Davon abgeleitet existieren eigene Weiterbildungsordnungen in den Ländern.

 

Nach dem Medizinstudium bzw. dem bestandenen Staatsexamen folgt eine dreijährige Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin. Daran schließt sich eine weitere dreijährige Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie an.

 

Für die orthopädische Rheumatologie gliedert sich die Weiterbildung nach dem Staatsexamen in den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (2 Jahre Chirurgie, 4 Jahre Orthopädie und Unfallchirurgie). Hinzu kommt eine dreijährige Weiterbildung für die rheumatologische Zusatzbezeichnung.

 

Die Kinder-Rheumatologie ist eine Zusatzweiterbildung für Fachärzte der Kinder- und Jugendmedizin mit einer fünfjährigen Weiterbildung nach dem Studium und einem weiteren 18monatigen Weiterbildungsmodul.

 

Ihr Stellenangebot

Senden Sie uns Ihre Stellenangebote im Bereich Rheumatologie an info(at)dgrh.de und informieren Sie Ihre Kollegen über unsere Stellenbörse.

Aktualität

Hier finden Sie nur Angebote, die nicht älter als 3 Monate sind.